DAS ZWERGGECKO-FORUM

Das Forum für alle Arten, die nicht nur klein sind, sondern oft auch noch zu kurz kommen
Aktuelle Zeit: 25.10.2020, 22:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 14.03.2015, 18:49 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Halloo,

ich schreibe mal meine aktuellen "Pflanzenfragen" auf.

1. Auf einer Internetseite habe ich mal was gelesen, nämlich dass verschiedene Pflanzen auch verschiedenen
Bodengrund, Bewässerung und Beleuchtung benötigen. Inwiefern stimmt das?

2. Eine hundertfach diskutierte Frage : Sollte ich die Terrarienpflanzen lieber in Blumentöpfe, oder lieber einfach so in
die Erde pflanzen?

3. Ist es nötig, sich eine extra Leuchte für Pflanzen anzuschaffen?

Mfg, Iza


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 14.03.2015, 19:32 
Offline

Registriert: 09.01.2013, 17:23
Beiträge: 44
Und nochmal Hallo Iza :D

zu 1.

Ja, das ist durchaus richtig. Es gibt Pflanzen die es feuchter brauchen als andere. Auch im Substrat gibt es Unterschiede. z.B. Orchideen mögen keine Erde, Sukkulenten brauchen es größtenteils trocken.
Dennoch gibt es genug Pflanzen die man zusammen in einem Terrarium pflegen kann.

zu 2.
Das ist jedem selbst überlassen.
Beides hat Vor- und Nachteile.
z.B. gibt es Pflanzen die nur so lange wachsen bis der Topf voll mit Wurzeln ist ( eigentlich fast alle :D ) Dann gibt es aber auch Pflanzen die ich inzwischen nur noch in Töpfen lassen würde. So als Beispiel die Grünlilie. Jetzt weiß ich wieso die fast nicht kaputt zu bekommen ist. 4 dieser Pflanzen haben in meinem 100x50 cm Terrarium solche Wurzeln ausgebildet das ich beim Versuch diese zu entnehmen das ganze Terrarium angehoben habe. Also nur durch ziehen an den Pflanzen.

zu 3.
Nein. ist es nicht


Grüße
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 15.03.2015, 10:28 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Hallo und nochmal danke für die Antwort :)

Ich habe inzwischen überlegt, dass ich für meine zukünftigen Lygodactylus picturatus ein Gemisch aus Sanseverien, Grünlilien, Usambaraveilchen, Bromelien, Tillandsien, Grünlilien und Ficus einpflanze. Vielleicht noch ein oder zwei Orchideen dazu. Könnte ich diese Pflanzen alle im selben Bodengrund wachsen lassen (Humus/Spielkastensand), ausgenommen die epiphytischen Pflanzen? Für die nimmt man doch Moos, richtig?

Mfg
Iza


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 16.03.2015, 08:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2008, 14:34
Beiträge: 726
Wohnort: Leipzig
http://www.chimaira.de/gp/pflanzen-im-terrarium.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 16.03.2015, 11:29 
Offline

Registriert: 09.01.2013, 17:23
Beiträge: 44
Top Buchempfehlung.
Will ich mir auch noch zulegen.

Wie oben beschrieben, Grünlilien pflanze ICH nicht mehr frei ins Terrarium da die wie blöd Wurzeln.
Da ich auf Arbeit bin, kann ich nicht nach den Bedürfnissen schauen. Ich mache das immer so das ich schaue was mir gefällt und versuche es. Wenn man Pech hat gehen die halt kaputt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 16.03.2015, 21:10 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Ok danke, ich denke, ist soweit erst mal alles klar bis die nächsten Fragen kommen. :) Danke für die Buchempfehlung. Lege ich mir zu.

Mfg, Iza


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 01.08.2015, 09:28 
Offline

Registriert: 18.07.2015, 22:01
Beiträge: 70
Dendrophel hat geschrieben:
http://www.chimaira.de/gp/pflanzen-im-terrarium.html


Da kann ich dir nur zustimmen Dennis! Hab meines vor 2 Wochen bekomme, nach 1/2 Jahr warten! Da es sehr begehrt ist...mussten Nachdrucke her!

Eine schönes Thema, was mir auch gefällt in diesen Buch..Ist das" Das Terrarium mit den Tieren aus einem Land auch mit den Pflanzen aus diesen bestückt werden sollten!"

Die meisten Terrarianer & Aquarianer holen sich meist die falschen Pflanzen ins Terrarium(Aquarium), die mit der Umgebung der Tiere garnicht übereinstimmen!

Z.B. BROMELIEN &TILLANDSIEN BEI AFRIKANISCHEN ODER ASIATISCHEN REPTILIEN oder ANDERSRUM!

Gruß Andin81


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 01.08.2015, 10:59 
Offline

Registriert: 26.03.2012, 16:32
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin
Hallo "Andin81"

die Aussage: "Die meisten Terrarianer & Aquarianer holen sich meist die falschen Pflanzen ins Terrarium(Aquarium), die mit der Umgebung der Tiere garnicht übereinstimmen!" stimmt so nicht. Es gibt kosmoplotisch vorkommende Geckoarten wie die Jungferngeckos. Wie will man da bestimmen was "richtig" und was "falsche" Pflanzen sind? Die Tiere verbringen teilweise ihr ganzes Leben unter dem Wellblechdach einer Holzhütte...
Dann gibt es anderen Arten wie z.B. Sphaerodactylus fantasticus, die leben in der Laubschicht. Sie benötigen das passende Laub. Welche Pflanzen als Deckoration in der Umgebung stehen, ist ihnen völlig egal. Auf Dominica gibt es hunderte von einheimischen Pflanzenarten, ja ganze Küsten-, Berg- und Regenwälder voll von ihnen, doch den S. fantatasticus fuga ist es das alles egal. Sie leben auch unter Mangobäumen oder Kakaobäumen, so lange eine dichte Laubschicht vorhanden ist. Für sie zählt einzig die dicke geschlossene Laubschicht, die Versteckplätze und Nahrung bietet. Selbst die grünste und dichteste Vegatation aller kleinen Antilleninseln ist den heimischen Geckos also egal..... wie ich selbst vor Ort beobachten konnte. In ihrem Terrarium wäre egal welches "Grünzeug" fehl am Platz, so lange die Laubschicht fehlt. Wenn man es naturnah einrichten wollte, würden etwa 1m² mit 5cm hoch Laub und etwas Sand drunter der Natur am nähsten kommen. Vielleicht noch ein Stein und eine Wurzel und fertig wäre ein naturnahes Terrarium. Bloß gibt es in Mitteleuropa keinen einzigen Baum, der Laub abwirft wie das von ihnen bevorzugte.... Birnenbäume oder Walnussbäume kommen da noch am ehesten dran. Birnen und Walnüsse gibt es in der Karibik aber nicht...

Grüße,
Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflanzenfragen
BeitragVerfasst: 01.08.2015, 22:40 
Offline

Registriert: 18.07.2015, 22:01
Beiträge: 70
Hi Robert...Da muss ich dir wie beim Jungferngecko recht geben! Da sind es auch spezialisierte Arten die Überall in den Tropen & Subtropen vorkommen, wie es manch Farnarten oder bestimmte Wasserpflanzen gibt! Aber wie zum Beispiel der von dir genannte Sphaerodactylus fantasticus würde ich auch dieses Laub bieten...Das man auch erwerben kann und trotzdem das Terrarium mit den Pflanzen bestücken aus den gleichen Habiaten dieser Art...Klar ist Verfügbarkeit und Preis immer ein Kriterium, aber trotzdem würde ich es meinen Pfleglingen so Ideal gestalten wie es nur geht, auch wenn es ihnen Wurst wäre!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de