DAS ZWERGGECKO-FORUM

Das Forum für alle Arten, die nicht nur klein sind, sondern oft auch noch zu kurz kommen
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 01:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.12.2012, 22:13 
Offline

Registriert: 03.12.2012, 08:23
Beiträge: 20
Wohnort: bei Nürnberg
Hallo zusammen!
Wer von Euch hat Erfahrungen bei der Zucht der kleinen Wachsmotte auf Bienenwaben?
Ich hätte einen Imker an der Hand von dem ich Bienenwaben bekommen könnte und bin jetzt am überlegen ob ich in meine Futtertierzucht noch dieses ,gern genommene Futtertier aufnehme!
Ist es wirklich so simpel?Zuchtansatz auf die Bienenwaben und fertig?und wie oft müssen die Waben gewechselt werden ? Wie produktiv ist die Zucht? Lohnt der Aufwand(auch wenn er nur gering ist)!?

Viele Grüsse
Olli

_________________
Ph.ornata
Ph.guimbeaui
Ph.heoschi
Ph.klemmeri
Ph.serraticauda
Ph.pusilla pusilla
Ph.standingi
1,1 Dt. Boxer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 17:01 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Hallo Olli,

die Zucht ist wirklich so simpel. Ich habe über viele Jahre Wachsmotten gezüchtet, hab dann aber aufgehört, oder besser musst aufhören da ich mit dem Flügelstaub Probleme bekam. Es gibt aber einige Sachen die man beachten muss. So sollte man darauf achten dass man wirklich nur die kleine Art einsetzt, wenn man diese züchten will. Kommen Exemplare der großen Wachsmotte mit rein dann übernehmen die irgendwann die Zucht. Den Wabenvorrat nach Möglichkeit räumlich getrennt vom Zuchtbehälter und auch unbedingt dicht verschlossen aufbewahren. Wenn man in den Zuchtbehälter, zwischen den Waben, Bälle aus zusammen geknüllten Zeitungspapier mit einbaut kann man dort relativ gut die Maden rauspulen. Ansonsten steht eigentlich alles in der Zuchtanleitung.

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 19:25 
Offline

Registriert: 03.12.2012, 08:23
Beiträge: 20
Wohnort: bei Nürnberg
Hallo Peter!
Vielen Dank für die schnelle Info!Ich denke ich werde es einfach probieren,viel kann ja nicht schief gehen,sofern der Behälter dicht genug schliest.
Interessieren würde mich aber noch woran ich erkennen kann wann Futter(sprich Waben) nachgereicht werden müssen!?
Und den Wabenvorrat kann ich bestimmt auch im Gefrierschrank bevorraten,oder?

Viele Grüße

Olli

_________________
Ph.ornata
Ph.guimbeaui
Ph.heoschi
Ph.klemmeri
Ph.serraticauda
Ph.pusilla pusilla
Ph.standingi
1,1 Dt. Boxer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 19:57 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Hallo Olli,

Waben musst du nachfüllen sobald sich die Waben im Zuchtbehälter in Wohlgefallen aufgelöst haben. Da bleibt nur Kot übrig. Du solltest bei der Wahl der Waben darauf achten dass sie möglichst wenig Honig enthalten, das würde die ganze Geschichte ziemlich eklig-klebrig machen. Eine Aufbewahrung im Kühlschrank wird sicher funktionieren.

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 21:01 
Offline

Registriert: 03.12.2012, 08:23
Beiträge: 20
Wohnort: bei Nürnberg
Hallo Peter !
Kühlschrank oder Gefrierschrank ?
Ich werde mir demnächst einen Ansatz besorgen und dann berichten!

Danke nochmal

Viele Grüsse
Olli

_________________
Ph.ornata
Ph.guimbeaui
Ph.heoschi
Ph.klemmeri
Ph.serraticauda
Ph.pusilla pusilla
Ph.standingi
1,1 Dt. Boxer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 21:32 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Oliver Elmrich hat geschrieben:
Hallo Peter !
Kühlschrank oder Gefrierschrank ?
Ich werde mir demnächst einen Ansatz besorgen und dann berichten!

Danke nochmal

Viele Grüsse
Olli


Hallo Olli,

das ist relativ egal. Keine Wachsmotte oder Made wird dort nach Bienenwaben suchen.

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2012, 20:12 
Offline

Registriert: 03.12.2012, 08:23
Beiträge: 20
Wohnort: bei Nürnberg
Hallo Peter,

na man weiß ja nie! :D
Morgen bekomme ich die ersten Waben!Ich habe bereits gelesen das die Waben sogar einige Tage eingefroren werden sollten,um eventl "Gäste" in den Waben abzutöten.
Mein Imker hätte mir sogar gleich Waben mit einem Zuchtansatz geben wollen,allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit,der gr. Wachsmotte.
Ich muss mir jetzt erstmal einen Zuchtansatz besorgen und dann gehts los...
Ich werde berichten...

Viele Grüße

Olli

_________________
Ph.ornata
Ph.guimbeaui
Ph.heoschi
Ph.klemmeri
Ph.serraticauda
Ph.pusilla pusilla
Ph.standingi
1,1 Dt. Boxer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2012, 21:00 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Hallo Olli,

zum Thema Einfrieren von Waben kann ich dir folgendes sagen. Also vor Jahren, als ich noch selber Wachsmotten züchtete, habe ich Wachsmotten mit dem Exhaustor aus einem Zuchtbehälter gefangen. Um sie besser auf die Terrarien verteilen zu können habe ich diese Motten immer für ein, zwei Minuten in den Tiefkühlschrank gelegt. Aber diesmal kam es anders, unangemeldeter Besuch! Die Motten habe ich natürlich vergessen. So lagen sie etwa 24h bei -18°C. Alle hin, steinhart gefroren. OK, ab damit ins Terrarium, der lebende Bodengrund wird sich freuen. Also das war der Plan. Es kam aber anders. Keine 15 Minuten später hatten sie ihre Auferstehung. Allerdings nur um dann von den Geckos gefressen zu werden.
Ich würde mir also nicht viel Hoffnung machen, abtöten wirst du da keine Wachsmotteneier, aber eventuell die meist auch vorhandenen Speckkäfer und deren Larven. Aber du kannst so zumindest verhindern dass die Bombe verfrüht hochgeht, also bevor die Waben im Zuchtbehälter sind.

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2012, 21:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2008, 14:34
Beiträge: 726
Wohnort: Leipzig
Hallo,

Ich habe die Waben immer für 1-2 Wochen eingefroren und hatte nie Probleme mit den falschen Motten, eingebrachten Milben oder sonstigen ungewollten Schädlingen.

Viele Grüße
Dennis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2012, 19:54 
Offline

Registriert: 03.12.2012, 08:23
Beiträge: 20
Wohnort: bei Nürnberg
Hallo!


Dateianhänge:
Dateikommentar: Das sind die Maden die beim rauslösen aus den Rahmen rausgefallen sind und ich dann eingesammelt habe!Kann ich die Maden verfüttern oder lieber nicht?Inzwischen liegen die Waben im Kühlschrank!Mir sind auch noch andere kleine Tierchen aufgefallen die aus den Waben kamen.Zum fotografieren waren sie leider zu klein (ca 1mm)!Ich habe schon mal im Netz geschaut,da ich der annahme war,das es sich um die Varroa Milbe handelte!Aber die Tierchen aus meinen Waben sahen etwas anders aus.Klein und Braun,wie etwa ein zwischending zwischen Käfer und Ameise! Was könnte das gewesen sein?

Viele Grüße

Olli

IMG_8372.JPG
IMG_8372.JPG [ 82.92 KiB | 4512-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Und auch die Maden waren schon dabei!
In verschiedenen Größen!

IMG_8356.JPG
IMG_8356.JPG [ 70.79 KiB | 4512-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Heute hab ich meine Wabn bekommen!
IMG_8346.JPG
IMG_8346.JPG [ 98.32 KiB | 4512-mal betrachtet ]

_________________
Ph.ornata
Ph.guimbeaui
Ph.heoschi
Ph.klemmeri
Ph.serraticauda
Ph.pusilla pusilla
Ph.standingi
1,1 Dt. Boxer
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de