DAS ZWERGGECKO-FORUM

Das Forum für alle Arten, die nicht nur klein sind, sondern oft auch noch zu kurz kommen
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.06.2016, 07:04 
Offline

Registriert: 31.03.2015, 19:59
Beiträge: 79
Guten Morgen zusammen,
so langsam machen sich Futtermilben in allen meinen Futtertierbehältern breit :evil:

Sie sind bei meinen Asseln, evtl. teilweise schon bei meinen kleinen Schaben, bei meinen Springschwänzen und natürlich bei meinen Drosos.

Die Drosobehälter stehen schon in Wasserschälchen damit sich die Biester nicht weiter ausbreiten können.
Wie kann ich diesen Plagegeistern Herr werden? Was fressen sie so und welches Klima bevorzugen sie?
Ich habe das gefühl das sie es recht feucht mögen :roll:

Ich möchte ungern meine Futtertiere aufgeben, es läuft gerade sooo schön.
Schädlich sind sie wahrscheinlich nicht für meine Geckos, oder?

Gruß

_________________
Zur Zeit im Bestand
L. williamsi/ S. torrei/ L. lugubris/ Heterodon nasicus/ Pantherophis guttatus/ Epicrates c. c.
Bilder sind auf Facebook unter Hammenser-Reptiles zu finden
Gruß Agouti


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2016, 15:11 
Offline

Registriert: 19.07.2010, 19:11
Beiträge: 44
Hallo,

die Drosodosen nicht nur in Wasser, sondern bitte in Spüliwasser setzen. Dann können sich die Milben zumindest nicht ausbreiten.
Wenn du neue Ansätze machst, die Drosos vorm Umsetzen in die neuen Behälter in Mehl schütteln, das sollen die Milben nicht vertragen.
Bei Schabenzuchten kannst du Buffalowürmer und ihre Käfer reinsetzen, die fressen die Milben. Nebeneffekt ist dann halt das du parallel auch eine Buffalozucht hast, habe ich bisher aber nicht als störend empfunden.

Bei Asseln bin ich sie in der Vergangenheit leider nicht losgeworden. Da waren die Asselzuchten irgendwann hin sodass ich sie aufgegeben habe.

Gruß
Stefanie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2016, 17:44 
Offline

Registriert: 20.02.2013, 16:28
Beiträge: 15
Statt dem Spüliwasser geht auch ultrafeiner Kiselgur (diatomaceous earth), da kommen Milben nicht drüber.

lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2016, 21:18 
Offline

Registriert: 31.03.2015, 19:59
Beiträge: 79
Nabend ihr zwei,
danke für eure Tipps.
Werde dann auf Spüliwasser umschwenken, ist gerade für mich einfacher als die spezielle Erde zu besorgen.

Konntest du beobachten das die Buffalowürmer die Milben wirklich fressen?

Gruß

_________________
Zur Zeit im Bestand
L. williamsi/ S. torrei/ L. lugubris/ Heterodon nasicus/ Pantherophis guttatus/ Epicrates c. c.
Bilder sind auf Facebook unter Hammenser-Reptiles zu finden
Gruß Agouti


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de