DAS ZWERGGECKO-FORUM

Das Forum für alle Arten, die nicht nur klein sind, sondern oft auch noch zu kurz kommen
Aktuelle Zeit: 18.12.2018, 21:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tropiocolotes steudneri Neuzugang
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 13:40 
Hallo Leute,

Ich kaufe mir am 16.10.2011 eine 2,4 Gruppe Tropiocolotes steudneri(schon mit Händler verabredet).Nun wollte ich wissen ob ich beim kauf auf etwas achten muss und ob eine Quarantäne
oder ähnliches vorher nötig ist.

PS:Hab im Anhang noch ein Bild vom Terrarium.Ist das so ok eingerichtet?

Danke schon ma im vorraus. :)


Dateianhänge:
04102011(001).jpg
04102011(001).jpg [ 73.91 KiB | 5490-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 13:43 
Offline

Registriert: 19.06.2011, 21:16
Beiträge: 123
Wohnort: Emmerich-Hüthum
Quarantäne ist immer von Nöten, um eventuelle Krankheiten schon im Keim bekämpfen zu können, ohne das die Gefahr besteht den vorhandenen Bestand zu gefährden oder das neu eingerichtete Terrarium zu verseuchen.

Desweiteren würde ich dir empfehlen etwas mehr Sand einzufüllen, die Seitenwände zu verkleiden so wie mehr Äste oder Korkröhren einzubringen.

LG Morrogh

_________________
2.2.2 Cordylus tropidosternum
1.0. Gekko gecko
1.1 Tropiocolotes steudneri
0.1 Gramostola rosea
1.1 S.n. ocujal
1.0 S.m. mimetes
1.1 S. argus
1.0 S.d. diolenius

Zukünftig

1.1 G. caudiscutatus


Zuletzt geändert von Morrogh am 04.10.2011, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2011, 17:34
Beiträge: 181
Grundsätzlich ist eine Quarantäne immer erforderlich.

Wenn die Tiere allerdings bereits vorher als Gruppe zusammengelebt haben, dann kannst Du sie auch ohne vorherige Quarantäne zusammen in das Terrarium setzen. Das musst Du den Verkäufer dann aber fragen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2011, 17:34
Beiträge: 181
In der Quarantäne hält man jedes Tier einzeln in einem Terrarium (oder einer Box), das nur mit dem Nötigsten eingerichtet ist. Die Einrichtung wird dabei regelmäßig gesäubert.

Normalerweise führt man die Quarantäne über ca. 2-3 Monate durch und sendet in dieser Zeit auch Kotproben zur Untersuchung ein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 18:41 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Hallo,

viele gute Ratschläge! Aber was macht man wenn sich dann wirklich positive Befunde ergeben? Wie behandelt ihr einen Gecko der nicht mal 25% einer Einwegspritze wiegt? Wenn sie von einem Händler stammen sind es mit ziemlicher Sicherheit Wildfänge. Und "keimfrei" wird da keiner sein. Also jeden Gecko einzeln in eine Box setzen? Den Tieren damit zusätzlichen Stress bereiten? Ohne die Möglichkeit einer Behandlung? Welchen Sinn macht das?

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 19:22 
Geckofan216 hat geschrieben:
Hallo Leute,

Ich kaufe mir am 16.10.2011 eine 2,4 Gruppe Tropiocolotes steudneri(schon mit Händler verabredet).Nun wollte ich wissen ob ich beim kauf auf etwas achten muss und ob eine Quarantäne
oder ähnliches vorher nötig ist.

PS:Hab im Anhang noch ein Bild vom Terrarium.Ist das so ok eingerichtet?

Danke schon ma im vorraus. :)



Sie stammen nicht von einem Händler sondern von einem Züchter sofern ich weiß.
Er hat sie für die messe am 16.100.2011 in Erfurt eingetragen wenn diese info wem was nützt.
Deswegen gehe ich mal stark davon aus das es Nachzuchten sind.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 20:23 
Offline

Registriert: 19.06.2011, 21:16
Beiträge: 123
Wohnort: Emmerich-Hüthum
Aber auch bei so winzigen Patienten ist z.B eine gabe von Mediakamenten über das Futter Möglich.

Bei Tabletten ist es z.B möglich diese zu zerbröseln und die Futtertiere damit zu bestäuben.

Eine Möglichkeit. ;)

LG Morrogh

_________________
2.2.2 Cordylus tropidosternum
1.0. Gekko gecko
1.1 Tropiocolotes steudneri
0.1 Gramostola rosea
1.1 S.n. ocujal
1.0 S.m. mimetes
1.1 S. argus
1.0 S.d. diolenius

Zukünftig

1.1 G. caudiscutatus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 20:31 
Offline
Administrator

Registriert: 10.05.2008, 08:05
Beiträge: 512
Wohnort: Pirna
Hallo,

eine Möglichkeit ist das, klar. Aber ist es auch eine Dosierung? Es ist eher eine Gabe von unbestimmten Medikamentenmengen. Mehr nicht.

MfG Peter

_________________
Ich halte hauptsächlich Sphaerodactylus und Gonatodes, aber auch einige Phelsumen und Anolis. Dazu kommen einige Arten Rosenkäfer und jede Menge Futtertierzuchten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de