DAS ZWERGGECKO-FORUM

Das Forum für alle Arten, die nicht nur klein sind, sondern oft auch noch zu kurz kommen
Aktuelle Zeit: 23.06.2018, 18:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 31.12.2014, 12:12 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Ich möchte in der Zukunft Gelbkopfzwerggeckos halten und habe ein paar Fragen zu Lichtkästen.

1.Legt man den Lichtkasten einfach so auf das Drahtgaze? Wird die Durchlüftung dadurch nicht gestört?

2. Passen alle Leuchtmittel in den Lichtkasten? (Also zB. Leuchtstoffröhre und Spot und Brighton Sun?)

3. Lichtkasten selber bauen, bauen lassen oder einen von Exo Terrarium oder so nehmen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 05.01.2015, 20:57 
Offline

Registriert: 12.08.2009, 08:09
Beiträge: 108
Hallo Iza ,

Zu 1. ja am besten legt man den Lichtkasten einfach oben auf das Terrarium !

Zu 2. es kommt auf die Beleuchtungsart an wie breit das Becken ist und welche Beleuchtung du gewählt hast !

Zu 3. Das muss jeder selber entscheiden ! Die einen basteln gerne die anderen haben halt zwei linke Hände !

Gruß Benni

_________________
Krabbelndes Getier !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 06.01.2015, 02:21 
Offline

Registriert: 26.03.2012, 16:32
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin
Hallo Iza,
es kommt ein bischen auf die Größe des Terrariums an. Für ein einzelnes 30cm x 30cm x 40cm großes Terrarium ist so ein kleiner Lichkasten von Exo Terrarium schon ganz gut und erfüllt seinen Zweck. Bei größeren Terrarien oder Terrarienblöcken sieht es dann anders aus, denn da kann man erheblich Strom und damit auch Geld sparen. Bei meinem 80cm x 50cm x 70cm großen Terrarium (Zuhause meiner Gonatodes vittatus) habe ich eine selbst gebaute Beleuchtung mit 2x 35W CDM-T Leuchtmittel (quasi HQI) verbaut, da sie deutlich effizienter ist als so ein Exo Terrarium Lichtkasten mit Energiesparbirnen oder mehrere T5 Leuchtstoffröhren.... 70W HQI statt über 100W Leuchtstoffröhren.

Da Du ja schon geschrieben hast, dass Du L. picturatus halten möchtest und würde ich Dir kein Exo Terrarium, sondern ein Terrarium vom Terrariumbauer empfehlen. In diesem Fall würde ich auch zu einer selbst gebauten Beleuchtung raten. Der Lichtkasten kann beim Terrarienbau gleich interegriert werden. So kompliziert ist der Bau der Lampe(n) nicht. Gerne helfe ich per PN mit Bauanleitung etc. Aber erstmal muss feststehen wie groß das Terrarium werden soll/darf. Bei Lygodactylus ist mehr Platz für die Tiere immer ein Vorteil aber das steigert natürlich auch die Beleuchtungs- und Heizkosten.

Viele Grüße,
Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 06.01.2015, 21:04 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Hallo, vielen Dank für die Antworten erstmal. Hier noch ein paar Fragen und Angaben :

-ursprünglich geplant war Exo Terrarium Terrarium 60x45x60, bei einem vom Terrarienbauer gebauten Terrarium würde ich dann wahrscheinlich so 60x50x70 nehmen.

-Genaues zur Beleuchtung habe in meinem Beitrag unter Lygodactylus "Mein Terraristikplan" geschrieben, das ist aber alles noch nicht fest. Ich bin nicht so handwerklich begabt, aber mein Vater kann sicher so einen schönen Kasten(Material??) mit
Lampenfassungen und Löchern bzw. Vorrichtungen für Kabel und Vorschaltgeräte bauen, mit etwas Geduld :)

-Terrarienbauer......kennt ihr zufällig welche in Niedersachsen, am besten noch im Süden von Niedersachsen?

-Soll ich die Lampen und Vorschaltgeräte aus dem Terraristikhandel bzw. Baumarkt kaufen, oder geht da auch Ebay?

Tja, ich glaube das war's erst mal! Mfg, Iza


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 10:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2008, 14:34
Beiträge: 726
Wohnort: Leipzig
Hallo Iza,
Beleuchtungskästen lassen sich aus den verschiedensten Materialien bauen. Man muss sie lediglich gut verarbeiten können und sie sollten einigermaßen stabil sein. Ich verwende z.B. Sperrholzplatten.
Einen Terrarienbauer, der öfters mal empfohlen wurde, ist in Höxter zu finden: http://hx-terraristik.de/
Lampen lassen sich günstiger bei Ebay kaufen und sind nicht schlechter als die teuren im Terraristikhandel.
Gruß
Dennis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 10:32 
Offline

Registriert: 26.03.2012, 16:32
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin
Hallo Iza,
der "Lampenkasten" kann vom Terrarienbauer mitgebaut werden. Dafür werden die beiden Seitenscheiben als auch die Front um 20cm nach oben verlängert. Die Rückwand behält die vorgesehene Höhe des Terrariums. Bei Deinem 60cm x 50cm x 70cm großen Terrarium wären dann beide Seitenscheiben 90cm hoch und die Front auch. Die "Decke" aus Glas mit den Gazeflächen bleibt bei 70cm Höhe. Die beiden Seitenscheiben erhalten am oberen Ende je einen Steg, wie man ihn auch von größeren Aquarien kennt. Auf den Steg wird dann eine Sperrholzplatte gelegt. An sie kann von unten leicht jegliche Lampentechnik geschraubt werden. Die erhöhte Front und Seiten werden dann mit Forexplatten oder ähnlichen als Blendschutz abgeklebt. Durch die offene Rückseite ist ausreichend Luftzirkulation gewährleistet und Platz für die Kabel. 20cm Höhe bieten genug Platz für HQI-Lampen, Halogen-Spots etc.

Ich würde als Lüftungsflächen 2 Gazestreifen empfehlen. Einmal 5cm Gaze direkt über der Front und dann mittig nochmals 10-15cm. Die vordere Fläche kann später bei Bedarf immer noch abgedeckt werden. Dadurch trocknen die Frontscheiben aber etwas schneller ab. In den Steg zwischen den beiden Gazestreifen würde ich die Bohrungen für eine Regenanlage anfertigen lassen (mittig 3 Löcher mit 5cm Abstand). Falls man sie vorerst nicht braucht, kann man sie immernoch mit Klebestreifen abkleben. Über die breitere, mittige Gazefläche wird der UV-Licht abgebende Teil der Beleuchtungstechnik und seitlich mindestens ein, besser zwei, Halogenspots verbaut. Denkbar wäre z.B. eine 35W oder 50W HQI-Lampe + 2x 20-30W Halogenspots. Wenn die Bepflanzung dicht und auch aus Ranken bestehen soll, kommt über die Rückwand noch eine 20W T8 oder besser 24W T5 Leuchtstoffröhre. Für ein paar Bromelien, Tillandsien (obere bis mittlere Teil der Seiten- & Rückwand), Grünlilien, Zebra-Ampelkraut (Tradescantia zebrina) und Sanseverien braucht es die Leuchtstoffröhre nicht. Nur mit einem 35W HQI-Strahler ist der Boden bei 70cm Höhe aber recht lichtarm und Ranken haben es anfangs schwer, wie meine Erfahrung seit.

Die Lampentechnik ist nicht so kompliziert. HQI-Lampen und Leuchtstoffröhren benötigen ein Vorgeschaltgerät. Bei den HQI-Lampen muss die Fassung aus Keramik sein und Verbindung von Vorschaltgerät zur Lampenfassung sollte möglichst kurz gehalten sein. Sie sollte mit silikonisolierten Kabeln, die Hochvoltspannungen aushalten, erfolgen. Ich habe solche noch aus der Luftfahrt rumliegen... Halogenspots gibt es mit E27 Gewinde oder mit Stecksockel. Die mit E27 Fassung benötigen nur eine Keramikschraubfassung mit Stromkabel aber kein Vorschaltgerät. Sie gibts im Terraristikfachhandel. Die Niedervolt Halogenspots benötigen zusätzlich ein Vorschaltgerät, sind günstiger und auch im Baumarkt zufinden.

HQI-Lampen kann man im Terraristik-Fachhandel kaufen (Solar Raptor und ähnliche) oder deutlich günstiger aus dem Elektrogroßhandel (siehe Ebay). Bei letzteren haben sich bei mir die Philips MASTERColour CDM-T Elite 35W/942 G12 mit Lichtfarbe 4200K seit Jahren bewährt. Ihre Lebensdauer beträgt mehr als 3 Jahre, wobei die Leistung spürbar abnimmt. Ohne Schutzglas verbaut bieten sie auch ein schwache UV-Strahlung, die zu mindest bei meinen L. picturatus und Phelsuma nigristriata ausreichte.

Viele Grüße,
Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zu Lichtkasten
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 19:20 
Offline

Registriert: 30.12.2014, 22:24
Beiträge: 26
Wohnort: Osnabrück
Hallo,
vielen Dank für die ausführlichen Antworten und den Link. Das hat mir alles sehr geholfen!
Den Gedanken an Exo Terrarium Terrarium ein habe ich längst verloren. :) Ich werde mir von HX-TERRARISTIK das Terrarium samt Lichtkasten bauen lassen, die Beleuchtung, Einrichtung bei Ebay bzw im Terraristikfachhandel kaufen. Und dann..... wenn alles so weit ist, dann kommen die Zwerggeckos!! Vorher gucke ich mich natürlich noch im Form um! :)

Mfg, Iza


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de